Turbolader der Firma Servotec

KURZINFO

+ Steigerung vom maximalen Drehmoment
+ Abgasströmung wird genutzt
+ Ansaugarbeit des Kolbens wird vermindert
+ Luftdurchsatz erhöht

+ Aufarbeitung

Nachdem der Turbolader demontiert ist, werden alle Bauteile gründlich gereinigt und auf Beschädigungen geprüft, bevor sie wieder montiert werden. Nach der vollständigen Montage werden alle Unterlagen inkl. des Protokolls zur Auswuchtung und Nachwuchtung vorbereitet.

ALLGEMEINE FUNKTIONSWEISE

Der Turbolader, auch Turbo genannt, dient der Leistungs- oder Effizienzsteigerung von Motoren. Die Motorleistung wird gesteigert, indem der Abgasstrom das Turbinenrad antreibt. Dieses ist auf einer Welle mit dem Verdichterrad verbunden, welches nun eine größere Menge an Sauerstoff in den Zylinder führt.

Der Turbolader arbeitet mit Umdrehungszahlen von bis zu 290.000 U/min und ist somit hohen thermischen Belastungen ausgesetzt. Daher ist eine professionelle und sorgfältige Aufarbeitung mit qualitativ erstklassigen Ersatzteilen unbedingt erforderlich.

AUFARBEITUNG SERVOLENKGETRIEBE

Die Aufarbeitung der Turbolader wird nach fest vorgegeben Arbeitsschritten durchgeführt. Alle Artikel durchlaufen einen streng kontrollierten, definierten Arbeitsprozess.

Demontage des Altteils

Bei der vollständigen Demontage des Turboladers wird das Steuerventil, das Abgasgehäuse, das Kompressorgehäuse und der Turboladerkern demontiert.

Reinigung

Die Vorreinigung der einzelnen Bauteile erfolgt durch Ultraschall. Anschließend werden die einzelnen Komponenten auf Beschädigungen geprüft und dann noch einmal vollständig gewaschen und gereinigt.

Montage

Die Montage erfolgt bei dem Turbolader in mehreren Schritten, die unter größter Sorgfalt durchgeführt werden:

  • Der Rotor und das Kompressionsrad werden in der Auswuchtmaschine der Baureihe TB Comfort der Firma Schenck ausgewuchtet.
  • Der Turboladerkern wird montiert.
  • Der Turboladerkern wird auf der Auswuchtmaschine der Baureihe 110 MBRS der Firma Schenck nachgewuchtet.
  • Die Öldichtungen des Turboladerkerns werden auf Dichtigkeit geprüft.
  • Falls vorhanden, wird die variable Geometrie im Abgasgehäuse installiert.
  • Das Abgasgehäuse und das Kompressorgehäuse werden montiert.
  • Das Steuerventil wird montiert und eingestellt.

Verpackung

Nachdem der Turbolader vollständig montiert und geprüft wurde und zu 100% funktionsfähig ist, werden alle Unterlagen vorbereitet und zusammen mit dem Protokoll der Auswuchtung und Nachwuchtung gemeinsam für den Versand verpackt.

AUFARBEITUNG

End of Line Test Turbolader
End of Line Test Turbolader Ergebnis

End of Line Test Turbolader